Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To download the bibliographic list of all PEP-Web content…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that you can download a bibliography of all content available on PEP Web to import to Endnote, Refer, or other bibliography manager? Just click on the link found at the bottom of the webpage. You can import into any UTF-8 (Unicode) compatible software which can import data in “Refer” format. You can get a free trial of one such program, Endnote, by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hardtmann, G. (2001). Die Funktionalisierung des Opfers als »Container«. Rechtsradikale Jugendliche und Gewalt. Psyche – Z Psychoanal., 55(9-10):1027-1050.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(9-10):1027-1050

Die Funktionalisierung des Opfers als »Container«. Rechtsradikale Jugendliche und Gewalt

Gertrud Hardtmann

Gespräche mit rechtsradikalen Jugendlichen in Berlin zeigen eine bis in die apodiktische Sprache hineinreichende autoritäre Struktur, die von starken Affekten (Neid, Ressentiment, Haß) bestimmt ist. Als Autorität anerkannt werden nicht Erwachsene, sondern die Gruppe oder die Ideologie. Beide ermöglichen ein schuldgefühlfreies omnipotentes Ausleben von Aggression, wobei projektiv verzerrt das Opfer als der Angreifer erscheint und ein paranoides Klima entsteht. Dem steht die Ohnmacht gegenüber, Frustration zu ertragen und zu verarbeiten. Die apodiktische Sprache dient der Abwehr der Frustration des Nichtwissens, die Abhängigkeit von Führerpersonen der Abwehr der Übernahme eigener Verantwortung. Gefürchtet wird die Wahrheit über sich selbst, die verknüpft ist mit einer Einschränkung der Omnipotenz durch die Wahrnehmung des Angewiesenseins auf den fremden Anderen. Das Opfer wird mit diesem projektiv identifiziert. Nach Winnicott ist die darin zum Ausdruck kommende antisoziale Tendenz ein Versuch, eine lenkende Umwelt zu finden, die — wie die Autorin meint — als »Container« in der Lage ist, die Provokation anzunehmen, zu verarbeiten und ein realistisches Selbstbild zu vermitteln.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.