Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To bookmark an article…

PEP-Web Tip of the Day

Want to save an article in your browser’s Bookmarks for quick access? Press Ctrl + D and a dialogue box will open asking how you want to save it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Brähler, E. Decker, O. Borkenhagen, A. (2001). »Das Wahre, Schöne, Gute oder schöne, gute Ware?« Wenn die Ladung verschwindet - Wissenschaft als Ware. Psyche – Z Psychoanal., 55(11):1245-1252.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(11):1245-1252

Kritische Glosse

»Das Wahre, Schöne, Gute oder schöne, gute Ware?« Wenn die Ladung verschwindet - Wissenschaft als Ware

Elmar Brähler, Oliver Decker und Ada Borkenhagen

In letzten Jahren hat sich in verstärktem Maße auch in der Bundesrepublik die Bewertung wissenschaftlicher Leistungen auf Grundlage des »Impact-Faktors« etabliert. Man könnte meinen, daß dies die psychoanalytische Gemeinde nicht kümmern muß, da sie zumindest in diesem Bereich noch auf einer Insel der Seligen residiert: Ein Refugium, in dem die Macht des Wortes vor der Erbsenzählerei geschützt ist. Das dies ein, zumindest für die universitär verankerten Fachvertreter, gefährlicher Irrtum wäre, soll im folgenden gezeigt werden.

Der Impact-Faktor findet als Maß Verwendung, um den Eindruck abzubilden, den eine Zeitschrift in der Wissenschaft hinterläßt. Ihm liegt die Überlegung zugrunde, daß Wissenschaftler indirekt die Qualität einer Zeitschrift beurteilen, indem sie sie zitieren: Werden Artikel einer Zeitschrift häufig zitiert, so muß die Reputation dieser Zeitschrift hoch sein. Auch wenn der Impact-Faktor einer Zeitschrift weitreichende Beachtung findet, so ist oftmals nicht klar, wie er zustande kommt. Aus diesem Grund soll eine kurze Erläuterung des Impact-Faktoren-Systems unternommen werden. Das Institut for Scientific Information (ISI) erstellt zwei EDV-gestützte Datenbanken zur Literaturrecherche: Den Science Citation Index (SCI) und den Social Science Citation Index (SSCI). Grundlage für diese Datenbanken sind jeweils etwa 3000 Zeitschriften, die Aufnahme als Quelljournal gefunden haben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.