Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To go directly to an article using its bibliographical details…

PEP-Web Tip of the Day

If you know the bibliographic details of a journal article, use the Journal Section to find it quickly. First, find and click on the Journal where the article was published in the Journal tab on the home page. Then, click on the year of publication. Finally, look for the author’s name or the title of the article in the table of contents and click on it to see the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kaufhold, R. (2002). Federn, Ernst: Ein Leben mit der Psychoanalyse. Von Wien über Buchenwald und die USA zurück nach Wien. Gießen (Psychosozial Verlag) 1999. 343 Seiten, € 24,90.. Psyche – Z Psychoanal., 56(5):493-495.

(2002). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 56(5):493-495

Federn, Ernst: Ein Leben mit der Psychoanalyse. Von Wien über Buchenwald und die USA zurück nach Wien. Gießen (Psychosozial Verlag) 1999. 343 Seiten, € 24,90.

Review by:
Roland Kaufhold

Im Mai 1987 hielt Ernst Federn in Paris auf einer Tagung der Internationalen Vereinigung für die Geschichte der Psychoanalyse einen Vortrag, in dem er auch auf seine langjährigen Erfahrungen als politischer Häftling in Dachau und Buchenwald einging. Dieser Vortrag bewirkte, ganz im Gegensatz zu seiner bewußten Intention, bei seinem Publikum eine solche Erschütterung, daß er von dem englischen Psychoanalytiker Riccardo Steiner gebeten wurde, ihn zu einem Buch auszuarbeiten. Federns umfangreiche historisierende sozialpsychologische Studie erschien 1990 in London bei Karnac Books und ist nun auch auf deutsch zugänglich. Sie ermöglicht einen faszinierenden, biographisch inspirierten Blick auf das psychoanalytische Gesamtwerk Federns aus den Jahren 1946 bis heute.

Die 18 Kapitel umfassende Aufsatzsammlung ist in fünf Oberkapitel unterteilt: Psychoanalyse in Buchenwald, Sozialpsychologie, Psychologie von Terror und Gewalt, Psychoanalytische Psychotherapie sowie Geschichte der Psychoanalyse. Sie werden durch Vorworte von Riccardo Steiner, Stephan Becker und Federn selbst eingeleitet.

In dem Kapitel »Psychoanalyse in Buchenwald. Gespräche zwischen Bruno Bettelheim, Dr. Brief und Ernst Federn« erinnert der Autor an den »sozialen Ort« (Bernfeld), an dem sein psychoanalytisches Interesse ungewollt geschult wurde: während seiner siebenjährigen Inhaftierung in Buchenwald, wo er als Überlebensversuch gemeinsam mit Bettelheim sowie dem von Reich analysierten und später in Auschwitz ermordeten Otto Brief psychoanalytisch orientierte Gespräche führte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.