Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To download the bibliographic list of all PEP-Web content…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that you can download a bibliography of all content available on PEP Web to import to Endnote, Refer, or other bibliography manager? Just click on the link found at the bottom of the webpage. You can import into any UTF-8 (Unicode) compatible software which can import data in “Refer” format. You can get a free trial of one such program, Endnote, by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Leikert, S. Ruff, W. (2003). Wiederholung und Nachträglichkeit. Eine psychoanalytische Studie zu therapeutischen und posttherapeutischen Verarbeitungszyklen. Psyche – Z Psychoanal., 57(4):289-312.

(2003). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 57(4):289-312

Wiederholung und Nachträglichkeit. Eine psychoanalytische Studie zu therapeutischen und posttherapeutischen Verarbeitungszyklen

Sebastian Leikert und Wilfried Ruff

Die Autoren verfolgen die Frage nach dem Zusammenhang zwischen dem Therapieprozeß und dem Prozeß des Umsetzens der Therapieerfahrung im Alltag. 15 Patienten wurden bei Abschluß ihrer stationären Psychotherapie und fünf Jahre später befragt. Die Interviews wurden von einer Forschungsgruppe systematisch im Sinne der verstehenden Typenbildung ausgewertet. Dabei zeigten sich Parallelen zwischen dem therapeutischen und posttherapeutischen Prozeß der Konfliktverarbeitung. Sowohl während als auch nach der Therapie gelingt es Patienten bei progressiven Verläufen, sich innerhalb des therapeutischen Settings bzw. innerhalb eines haltgebenden Rahmens von peripheren Beziehungen dem zentralen Konflikt konstruktiv zu stellen. Posttherapeutisch wirken sich sowohl der Wiederholungszwang als auch die in der Therapie geleistete Konfliktbearbeitung im Sinne der Nachträglichkeit aus. Anhand von Kasuistiken werden die wesentlichen Unterschiede zwischen konstruktiven und destruktiven Formen der Nachträglichkeit dargestellt und diskutiert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.