Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly go to the Table of Volumes from any article…

PEP-Web Tip of the Day

To quickly go to the Table of Volumes from any article, click on the banner for the journal at the top of the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Grundmann, E. (2005). Straßmaier, Stephan: Analyse der Psychoanalyse. Der Kritische Rationalismus und die Widerstandskonzepte Sigmund Freuds. Berlin (verlag irena regener) 2003. 143 Seiten, € 19,80.. Psyche – Z Psychoanal., 59(1):86-90.

(2005). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 59(1):86-90

Straßmaier, Stephan: Analyse der Psychoanalyse. Der Kritische Rationalismus und die Widerstandskonzepte Sigmund Freuds. Berlin (verlag irena regener) 2003. 143 Seiten, € 19,80.

Review by:
Esther Grundmann

Mit der vorliegenden Arbeit wird ein neuer Versuch vorgestellt, die Psychoanalyse auf ihre Wissenschaftlichkeit hin zu untersuchen. Der Autor bringt dabei die Kriterien zur Anwendung, die der Kritische Rationalismus Poppers an die Wissenschaft stellt, speziell das Kriterium der Falsifizierbarkeit. Straßmaier begründet diese Überprüfung vor allem mit dem hohen Maß an Verantwortung, das der Psychoanalyse im Rahmen des Psychotherapie-Versorgungssystems zukomme (S. 15f.).

Aus der Vielzahl der psychoanalytischen Hypothesen und Ansätze wählt Straßmaier den Widerstand aus, weil er ihn für ein sehr zentrales und das am meisten entwickelte Konzept bei Freud hält. Beispielhaft soll dieser Aspekt mit den Popperschen Kriterien der Wissenschaft konfrontiert werden.

Klar und genau ist der Gang der Arbeit: Zunächst gibt Straßmaier einen Überblick über die wichtigsten Äußerungen und Darstellungen Freuds zur Widerstandsproblematik.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.