Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine your search with the author’s first initial…

PEP-Web Tip of the Day

If you get a large number of results after searching for an article by a specific author, you can refine your search by adding the author’s first initial. For example, try writing “Freud, S.” in the Author box of the Search Tool.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hirsch, M. (2007). Pedrina, Fernanda: Mütter und Babys in psychischen Krisen — Forschungsstudie zu einer therapeutisch geleiteten Mutter-Säugling-Gruppe am Beispiel postpartaler Depression. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2006. 274 Seiten, € 29,00/sFr 49,00.. Psyche – Z Psychoanal., 61(2):185-188.

(2007). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 61(2):185-188

Pedrina, Fernanda: Mütter und Babys in psychischen Krisen — Forschungsstudie zu einer therapeutisch geleiteten Mutter-Säugling-Gruppe am Beispiel postpartaler Depression. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2006. 274 Seiten, € 29,00/sFr 49,00.

Review by:
Mathias Hirsch

In diesem Buch wird über eine Pilot-Studie berichtet, die die Autorin in Zusammenarbeit mit der Universität Basel (Bürgin), der Stadt Zürich und mit finanzieller Unterstützung mehrerer privater Vereine durchgeführt hat. Das Ziel war, die Dynamik postpartaler Krisen (insbesondere leichte bis mittelschwere postpartale Depression) in einer Mutter-Baby-Gruppe zu untersuchen, durchaus mit dem therapeutischen Anspruch, die Symptomatik der Mütter und der Säuglinge positiv zu verändern. Die Gruppe traf sich 14tägig zu je 90 Minuten, die Teilnehmerinnen verpflichteten sich, regelmäßig zusammen mit ihren kleinen Kindern teilzunehmen. Der Zeitraum war auf 26 Sitzungen begrenzt, d. h. bis ins 2. Lebensjahr der Kinder hinein konzipiert. Es wurde auch eine Väter-Gruppe angeboten, den Vätern war die Teilnahme freigestellt, und die Gruppe fand viel seltener, nur viermal, statt. Die Auswertung der Verläufe und der Ergebnisse beruhte auf Protokollen der Sitzungen, die die Leiterinnen, die Autorin und eine Mütter-Beraterin, unabhängig voneinander anfertigten, auf Video-Aufzeichnungen sowie auf der begleitenden Supervision. Die Auswertung teilt sich in einen individualpsychologischen, d. h. die Veränderungen der Mütter werden untersucht, und einen gruppenanalytischen Teil, hier wird der Verlauf der Gruppendynamik und die gruppenanalytischen Besonderheiten beschrieben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.