Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for text within the article you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

You can use the search tool of your web browser to perform an additional search within the current article (the one you are viewing). Simply press Ctrl + F on a Windows computer, or Command + F if you are using an Apple computer.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Leikert, S. (2007). Die Stimme, Transformation und Insistenz des archaischen Objekts — Die kinetische Semantik. Psyche – Z Psychoanal., 61(5):463-492.

(2007). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 61(5):463-492

Die Stimme, Transformation und Insistenz des archaischen Objekts — Die kinetische Semantik

Sebastian Leikert

Übersicht: Die Stimme wird als akustisches Ereignis beschrieben, das eine Resonanz in der erlebten Körperlichkeit erzeugt. Sie wird in genetischer und struktureller Hinsicht eingeordnet. Der Autor untersucht zunächst, wie die Stimme bereits vorgeburtlich dem Verhältnis zum Objekt erste Konturen gibt. Mit der Geburt beginnt das Subjekt, die Stimme einzusetzen, um auf das Objekt einzuwirken und seine Autonomie vorzubereiten. Diese Prozesse vollziehen sich innerhalb der autistisch-berührenden Position, die nach Thomas Ogden das Erleben vor der paranoid-schizoiden und der depressiven Position strukturiert. Der Autor diskutiert die Rolle der Stimme innerhalb dieser Form, Bedeutung zu organisieren, und beschreibt eine kinetische Semantik, die durch den Rhythmus von Spannung und Entspannung Erleben gestaltet. Das Verhältnis von archaisch-stimmlichen und sprachlichen Strukturen wird in Hinblick auf die Entwicklung des Ichs und des Über-Ichs sowie innerhalb der analytischen Beziehung untersucht.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.