Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To receive notifications about new content…

PEP-Web Tip of the Day

Want to receive notifications about new content in PEP Web? For more information about this feature, click here

To sign up to PEP Web Alert for weekly emails with new content updates click click here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Neubaur, C. (2007). Nissen, Bernd (Hg.): Autistische Phänomene in psychoanalytischen Behandlungen. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2006. 328 Seiten, € 29,90.. Psyche – Z Psychoanal., 61(8):812-814.

(2007). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 61(8):812-814

Buchbesprechungen

Nissen, Bernd (Hg.): Autistische Phänomene in psychoanalytischen Behandlungen. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2006. 328 Seiten, € 29,90.

Review by:
Caroline Neubaur

Bei manchen wissenschaftlichen Büchern ist der Titel das Beste. Diese Veröffentlichung über Autismus ist hervorragend, obwohl sie gewissermaßen gar keinen Titel hat, aber dieser Nicht-Titel ist das Treffendste, was man dazu sagen kann: Autistische Phänomene in psychoanalytischen Behandlungen. Ein Buch für die Fachwelt? Natürlich. Und auch wieder nicht, denn dafür ist es dann insgesamt zu gut geschrieben. Darin liegt schon ein Appell anein psychoanalytisch vorgebildetes größeres Publikum, denn mit wirklichen Fachleuten kann man ja im Telegrammstil verkehren.

Ist Autismus — klinisch wäre es etwa die »zystische Einkapselung eines Teils der Persönlichkeit«, allgemein gesagt ist es das Wort für eine Abkapselung, die gesellschaftliche Übereinkünfte nach allen Seiten hin verhindert und als das ganz Andere, uneinfühlbar Fremde von der Gesellschaft nicht verstanden wird — eine Zeitkrankheit? Symptome des Autismus hat es zu allen Zeiten gegeben, aber wann wurden sie als solche erkannt und benannt? Sloterdijk hat der Kapsel einen neuen Heiligenschein verliehen. Autismus wird heute als eine spiegelbildliche Bedrohung perhorresziert. In einem Zeitalter, das alle Probleme unter dem hilflosen Wort Kommunikation versteckt, ist die Kommunikationslosigkeit des Autisten der pure Schrecken — zum Schrecken gehört der Spiegel, der Abwehr produziert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.