Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Habermas, T. (2011). Kächele, Horst, und Friedemann Pfäfflin (Hg.): Behandlungsberichte und Therapiegeschichten. Wie Therapeuten und Patienten über Psychotherapie schreiben. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2009. 340 Seiten, € 36,90.. Psyche – Z Psychoanal., 65(3):282-286.

(2011). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 65(3):282-286

Kächele, Horst, und Friedemann Pfäfflin (Hg.): Behandlungsberichte und Therapiegeschichten. Wie Therapeuten und Patienten über Psychotherapie schreiben. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2009. 340 Seiten, € 36,90.

Review by:
Tilmann Habermas

Zur Feier des 85. Geburtstages von Helmut Thomä hatten 2006 Horst Kächele und Friedemann Pfäfflin ein Symposium veranstaltet mit dem Titel dieses Buches. Die Symposiumsbeiträge werden im vorliegenden Band eingeleitet durch einen Text von Robert Michels und kurzen Diskussionsbeiträgen zu diesem. Um es vorwegzunehmen: Der Band weist die Schwächen der allermeisten Sammelbände auf, heterogen in den Beiträgen und unsystematisch im Ertrag zu sein. Doch darin liegt zugleich seine Stärke: die Wichtigkeit des Themas in seinen vielfältigen Aspekten aufzuweisen und Denkanstöße zu geben, die zu vielfältigen Ausarbeitungen anregen könnten. Der Band fordert dazu auf, uns mit der Form zu beschäftigen, in der wir uns über unsere Praxis verständigen, und uns über die Kriterien dafür auseinanderzusetzen, welche Form wir für angemessen, für therapeutisch hochwertig, wissenschaftlich aussagekräftig und moralisch richtig beurteilen. Vielleicht noch mehr als die von Stuhr und Deneke 1993 und Kimmerle 1998 herausgegebenen Bände zu psychoanalytischen Fallgeschichten verweist dieser Band auf die vielfältigen Verzweigungen des Themas.

Behandlungsberichte enthalten mehr als die Krankheitsgeschichte und auch mehr als die Lebensgeschichte von Patienten, die lediglich den Hintergrund und die anfängliche Problemstellung abgeben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.