Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine search by publication year…

PEP-Web Tip of the Day

Having problems finding an article? Writing the year of its publication in Search for Words or Phrases in Context will help narrow your search.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Sollberger, D. (2012). Boothe, Brigitte: Das Narrativ. Biografisches Erzählen im psychotherapeutischen Prozess. Stuttgart (Schattauer) 2011. 260 Seiten, € 36,95.. Psyche – Z Psychoanal., 66(4):370-373.
  

(2012). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 66(4):370-373

Boothe, Brigitte: Das Narrativ. Biografisches Erzählen im psychotherapeutischen Prozess. Stuttgart (Schattauer) 2011. 260 Seiten, € 36,95.

Review by:
Daniel Sollberger

»Eltern [sprechen] ihren Kindern Seele zu, statten sie mit Seele aus« - und so tun es Psychotherapeuten mit ihren Patienten, ließe sich dieses zentrale Zitat aus dem jüngsten Buch von Brigitte Boothe, schlank betitelt mit Das Narrativ, ergänzen. »Seelisches Leben ist ein Vermögen auf Kredit« (S. 175).

Was poetisch das Zusprechen von Seele und, (beziehungs-)ökonomischer formuliert, das Kreditieren seelischen Vermögens ermöglicht, ist eben dieses viel zitierte, bunte, in unzähligen Facetten zu beschreibende und zu systematisierende Narrativ. Die Erzählung und die Arbeit mit Erzählungen bilden den Anfang und säumen den Weg psychoanalytischer Erkundung psychischen Lebens, sei es in der Form großer Literatur, in Fallbeschreibungen der Psychoanalyse, in Traumnarrativen von Patienten oder in biographischen Erinnerungen. Nach Jahrzehnten intensiver klinischer Narrationsforschung und der Entwicklung eines Forschungsinstrumentes für die empirische Analyse von Erzählungen von Patienten in den unterschiedlichsten therapeutischen Kontexten, »Erzählanalyse Jakob« genannt, ist es jetzt der Autorin gelungen, die typologischen Bausteine einer psychoanalytisch fundierten Erzählgestaltung nach dem Modell von Wunsch - Angst - Abwehr im Aufriss darzulegen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.