Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Evernote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

Evernote is a general note taking application that integrates with your browser. You can use it to save entire articles, bookmark articles, take notes, and more. It comes in both a free version which has limited synchronization capabilities, and also a subscription version, which raises that limit. You can download Evernote for your computer here. It can be used online, and there’s an app for it as well.

Some of the things you can do with Evernote:

  • Save search-result lists
  • Save complete articles
  • Save bookmarks to articles

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schneider, G. (2012). Die Psychoanalyse ist ein Humanismus. Psyche – Z Psychoanal., 66(8):675-701.

(2012). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 66(8):675-701

Hauptbeitrag

Die Psychoanalyse ist ein Humanismus

Gerhard Schneider

Dem Autor geht es um eine Standortbestimmung der Psychoanalyse, nachdem ihre große Zeit, »Freuds Jahrhundert« (Zaretsky), vorbei zu sein scheint. Zunächst wird dargestellt, welche Bedeutung Freuds Denken für den Umgang mit einer Reihe grundlegender Veränderungen des sozio-kulturellen Felds Anfang des 20. Jahrhunderts hatte, wodurch die Psychoanalyse zu einer der das Jahrhundert prägenden Theorien werden konnte. Sie ist aber mehr als ein historisch bedeutsames, sich klinisch weiter entwickelndes Reflexions- und Praxisprojekt, vielmehr lässt sie sich als kritischer Humanismus verstehen. Nach dem Übergang von der »Festen« zur »Flüchtigen Moderne« (Bauman) hundert Jahre später haben sich die sozio-kulturellen Fragestellungen grundlegend verändert, und es gibt in vielen Bereichen fundamentale Differenzen zu psychoanalytischen Vorstellungen. Die Psychoanalyse ist aber nur scheinbar veraltet (Marcuse), ihre Aktualität in der Flüchtigen Moderne besteht in ihrer spezifischen Unzeitgemäßheit. Eine Kultur, die Selbsterforschung nicht durch Selbstreparatur ersetzen will, bleibt auf die Psychoanalyse angewiesen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.