Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fäh, M. (2018). Kolposwunsch, Peniswunsch und Kastrationstat: Aspekte einer Erweiterung der Theorie des Ödipuskomplexes. Psyche – Z Psychoanal., 72(1):1-23.

(2018). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 72(1):1-23

Kolposwunsch, Peniswunsch und Kastrationstat: Aspekte einer Erweiterung der Theorie des Ödipuskomplexes

Markus Fäh

Im Zentrum der aus triebtheoretischer Perspektive erweiterten Theorie des Ödipuskomplexes von Judith Le Soldat steht das Konzept der aktiven Kastrationstat, die im Verlauf der ödipalen Entwicklung von Jungen wie Mädchen aufgrund der Versagung der passiven und aktiven phallischen Triebwünsche und des dadurch bewirkten aggressiven Triebdurchbruchs imaginär begangen wird. Diese ubiquitäre Kastrationstat führt zu Schuld, Kastrations- und Vernichtungsängsten, gegen die charakteristische Abwehrlösungen gefunden werden müssen, die ihrerseits wieder zu Ausweglosigkeiten in der inneren Welt führen. Ziel dieses Beitrags ist es, diese Trieb- und Abwehrbewegungen und die aus ihnen resultierenden unbewussten Phantasien zu untersuchen, mit einem klinischen Beispiel zu illustrieren und das klinisch und theoretisch fruchtbare Potenzial der theoretischen Erweiterungen von Le Soldat aufzuzeigen.

[This is a summary excerpt from the full text of the journal article. The full text of the document is available to journal subscribers on the publisher's website here.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.