Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schulze, S. (2018). Schwarz und Weiß im analytischen Raum: Über rassistische innere Objekte. Psyche – Z Psychoanal., 72(1):24-49.

(2018). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 72(1):24-49

Schwarz und Weiß im analytischen Raum: Über rassistische innere Objekte

Sylvia Schulze

Ausgehend von M. Fakhry Davids' Konzeptualisierung einer in uns allen vorhandenen Vorstellung des »racial other« und der Theorie der Entwicklung innerer Objekte, wird der Frage nachgegangen, wie wir innere rassistische Strukturen, bzw. innere rassistische Objekte ausbilden. In einer Fallvignette werden ausgewählte Aspekte der Übertragungs-Gegenübertragungs-Dynamik einer schwarzen Analysandin, die bei einer weißen Analytikerin in Behandlung war, daraufhin untersucht, welche schwarzen und weißen inneren Objekte sich entfalten und untersucht werden konnten. Während die Analysandin ein negativ besetztes schwarzes inneres Objekt in sich entdecken konnte, das eng mit ihrem schwarzen Vater verbunden war, musste die Analytikerin im Rahmen einer aufgeladenen Gegenübertragungsdynamik ein rassistisches inneres Objekt in sich wahrnehmen, mit welchem sie ihre Analysandin in ihrer Gegenübertragungsphantasie angriff.

[This is a summary excerpt from the full text of the journal article. The full text of the document is available to journal subscribers on the publisher's website here.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.