Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly go to the Table of Volumes from any article…

PEP-Web Tip of the Day

To quickly go to the Table of Volumes from any article, click on the banner for the journal at the top of the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Held, T. (2018). Das väterliche Gehirn. Psyche – Z Psychoanal., 72(2):146-164.

(2018). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 72(2):146-164

Das väterliche Gehirn

Tilo Held

Die Vaterrolle unterliegt auch heute starken sozialen und poli tischen Determinierungen, wodurch die Wahlfreiheit bei der Ausgestaltung der Elternrolle oft eingeschränkt wird. Dabei ist die heute häufigere engagierte Vaterschaft (enge Interaktion mit dem Baby) ein seltenes Beispiel dafür, wie ein bewusst gewähltes Verhalten profunde Veränderungen der hormonellen Steuerung von Psyche und Körper auslösen kann. Die »Plastizität des Gehirns« stellt sich nämlich in den Dienst der Bedürfnisse des Babys und seiner gesamten psychischen und sozialen Entwicklung. Die Arbeit untersucht die Auswirkungen dieser Umstellung auf den Vater, die Mutter und das Baby sowie ihre Beziehung zueinander. Die Risiken für den Vater liegen, in den ersten Lebensjahren des Babys, in einer erhöhten Anfälligkeit für stressbedingte Erkrankungen bis zur postpartalen Depression. Auf längere Sicht und bei Fortbestand einer engen Beziehung zwischen Vater und Kind sind eminent positive Auswirkungen für Kind, Vater und Mutter vielfach empirisch belegt.

[This is a summary excerpt from the full text of the journal article. The full text of the document is available to journal subscribers on the publisher's website here.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.