Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access “The Standard Edition” of Freud’s work…

PEP-Web Tip of the Day

You can directly access Strachey’s The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud through the Books tab on the left side of the PEP-Web screen.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Wulff, M. (1911). Die russische psychoanalytische Literatur bis zum Jahre 1911.. Zentralblatt für Psychoanalyse, 1(7-8):364-371.
    

(1911). Zentralblatt für Psychoanalyse, 1(7-8):364-371

Die russische psychoanalytische Literatur bis zum Jahre 1911.

Review by:
M. Wulff

In Russland hat die Psychoanalyse bis jetzt noch keine grosse Verbreitung gefunden. Die russische Medizin bleibt noch immer ganz im Banne des Materialismus, und wenn auch von vielen Neurologen und Psychiatern die Erfolge der Hypnose und Suggestion anerkannt werden, so haben doch diese therapeutischen Heilmittel keinen Einfluss auf die herrschenden theoretischen Ansichten vom Wesen der neurotischen Störungen, und die rein anatomisch-physiologischen Lehren behalten unerschüttert ihre Herrschaft auf dem Gebiete der Neurosenforschung. Die Ideo- oder Psychogenität der neurotischen Symptome ist eine von dem Gros der Ärzteschaft noch wenig anerkannte und in therapeutischer Hinsicht wenig berücksichtigte Wahrheit.

Eine geringe Änderung der Situation haben die letzten 4-3 Jahre doch mit sich gebracht. Leise Regungen aus dem Auslande machten sich bemerkbar, die von einer psychischen Beeinflussung der Neurotiker als einer selbständigen, zielbewussten Therapie sprachen. Unter ihrem Einfluss hat eine kleine Zahl Moskauer Ärzte im Jahre 1909 eine Zeitschrift „Psychotherapia“ gegründet, die allen Richtungen und Strebungen auf dem Gebiet der psychischen Seelenbehandlungen ihre Türe weit öffnet. Die der Psychoanalyse gewidmeten Arbeiten nehmen auf den Seiten dieser Zeitschrift quantitativ wie inhaltlich den ersten Platz ein. Andere SpezialSchriften haben schon seit 1908 einige Arbeiten über Psychoanalyse gebracht.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.