Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Landau, A. (1936). Angsterlebnisse eines Dreij√§hrigen: Beobachtungen aus einem Privatkindergarten. Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 10(6):366-378.

(1936). Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 10(6):366-378

Angsterlebnisse eines Dreijährigen: Beobachtungen aus einem Privatkindergarten

Alice Landau

Heinzi ist gerade drei Jahre alt geworden, als er das erstemal in den Kindergarten eingeschrieben wird. Er ist ein einziges Kind und seine Eltern leben in auskömmlichen Verhältnissen. Sein Vater ist Ingenieur, die Mutter ist zu Hause und führt die Wirtschaft. Vater und Mutter stehen beide etwa im Alter von vierundreißig bis sechsunddreißig Jahren. Heinzi besitzt zwar ein eigenes Spielzimmer, schläft aber im Schlafzimmer der Eltern. Das Kind sieht besonders zart aus, ist nicht gerade hübsch zu nennen, hat aber sehr viel Liebreiz, wodurch es sich bald die Sympathien von Groß und Klein erwirbt. Die Mutter ist eine nette Frau, die sich die Erziehung ihres Kindes anscheinend sehr angelegen sein läßt und sich viel mit ihm beschäftigt. Sie ist uns gegenüber anfangs ein wenig reserviert, wir sehen nur, daß sie sich zum Kind recht nett und humorvoll verhält, doch wir wundern uns gleichzeitig, daß das Kind so auffallend zerfahren und oft aggressiv ist. Heinzi kommt gleich zu Beginn des neuen Arbeitsjahres, also schon im September in den Kindergarten. Es sind noch wenig Kinder da und es wird bei dem schönen Wetter ausschließlich im Garten gespielt. Heinzi bleibt gleich am ersten Tag, ohne eine Miene zu verziehen, im Kindergarten und schließt sich sofort an das junge Mädchen an, das während der ersten zwei Wochen die wenigen Kinder betreut.

Zu diesem Zeitpunkt lernte ich ihn kennen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.